Sa, 18. November 2017

Arten erhalten

22.09.2015 08:01

Warum Biodiversität auch für Menschen wichtig ist

Der Begriff der Biodiversität steht schlicht und ergreifend für die biologische Vielfalt. Die Bewahrung von Ökosystemen in ihrem natürlichen Zustand sollte uns allen ein Anliegen sein, und dafür gibt es gewichtige Gründe. Wie eine neue Studie zeigt, besteht ein Zusammenhang zwischen dem Verlust von Biodiversität und der Ausbreitung ansteckender Krankheiten unter den Menschen.

Zu diesem Schluss kommt die Studie "Impacts of biodiversity on the emergence and transmission of diseases", an der ein großes Team von amerikanischen und britischen Wissenschaftlern verschiedener Universitäten beteiligt war. Die Autoren sind der Meinung, dass in vielen Fällen der Ausbruch und die Verbreitung von ansteckenden Krankheiten bei den Menschen durch den Schutz einer vielfältigen Biodiversität reduziert werden könnte.

Artenverlust führt zur schnelleren Krankheitsübertragung
Es gebe immer mehr Beweise dafür, dass der Schutz und die Bewahrung von Ökosystemen in ihrem natürlichen Zustand die Häufigkeit von Infektionskrankheiten reduzieren kann, so die Wissenschaftler. Der Verlust von Biodiversität würde sich auf unterschiedliche Weise auswirken. Eine Theorie: Der Verlust von bestimmten Tierarten, die Krankheitsüberträger sind, kann dazu führen, dass die Krankheiten dann über andere Tiere schneller auf die Menschen übertragen werden, als das sonst der Fall wäre.

Lyme-Borreliose in den USA auf dem Vormarsch
In den USA verbreitet sich jetzt zum Beispiel die Lyme-Borreliose wegen der starken Ausrottung der Beutelratten – den ursprünglichen Wirten für die Zecken – jetzt über Mäuse schneller. Die Beutelratten töteten nämlich die Zecken selber, was die Mäuse nicht tun. Dadurch stieg die Übertragungsrate dieser Krankheit auf die Menschen stark an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).