Fr, 24. November 2017

Formel-1-Legende

28.04.2015 13:13

Frank Williams bleibt Teamchef, bis er stirbt

Einen Tag nach der Verkündigung eines kolossalen Verlusts für 2014 hat Claire Williams klar gemacht, dass ihr Vater Frank Williams keinen Rückzug als Teamchef des englischen Formel-1-Traditionsteams plant. Der 73-jährige Williams ist seit einem Autounfall im Jahr 1986 querschnittgelähmt und benötigt immer wieder ärztliche Hilfe.

Frank Williams hatte das Team 1977 gegründet und zwischen 1980 und 1997 zu neun Konstrukteurs- und sieben Fahrertiteln geführt. "Frank war immer Teamchef und wird das bleiben, bis wir ihn eines Tages mit dem Gesicht auf dem Bürotisch finden", sagte seine Tochter und Stellvertreterin.

"Derzeit ist er 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche im Büro, mehr als wir alle. Er hat nicht vor, sich zurückzuziehen - und ohne ihn wäre das auch nicht dasselbe."

Das börsennotierte Team hat sich nach einem krisenhaften Jahrzehnt im Vorjahr zum Erfolg zurückgekämpft und am Ende Platz drei in der Konstrukteurs-Wertung der Formel-1-WM erobert. "Bezahlt" hat das die Williams-Grand-Prix-Holding mit einem 2014er-Verlust von umgerechnet 48 Millionen Euro.

Die Gründe dafür liegen u.a. in den hohen Kosten für die neue Hybridtechnologie sowie den geringeren Umsätzen wegen der vorangegangenen Misserfolge. Schon dieses Jahr werde man wieder deutlich besser dastehen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden