Di, 17. Oktober 2017

Mit Küchenmesser

28.04.2015 12:44

Ex stach auf neuen Freund von Wienerin (29) ein

Der Exfreund einer 29-Jährigen hat in der Nacht auf Dienstag in Wien auf den neuen Lebensgefährten der Frau eingestochen. Die Tat verübte der 34-Jährige in der Wohnung der Frau. Der ehemalige Freund flüchtete, das 43 Jahre alte Opfer wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.

Die 29-Jährige lebt gemeinsam mit ihrer sechsjährigen Tochter in einer Wohnung in Währing. Die Frau wurde um 2.40 Uhr wegen lauter Geräusche in der Küche munter. Als sie nachschaute, sah sie, wie ihr Ex mit einem Messer auf ihren Lebensgefährten einstach. Die Frau flüchtete ins Bad, versperrte die Tür und alarmierte die Polizei.

Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen, waren die beiden Männer nicht mehr anwesend. In der Wohnung entdeckten die Polizisten überall Blutspuren. Bei den Mülltonnen im Hof wurde dann der Griff der Tatwaffe - ein Küchenmesser - gefunden, die Klinge fehlte jedoch, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger.

Verletztes Opfer suchte Polizeiinspektion auf
Rund 15 Minuten nach dem Vorfall kam das verletzte Opfer in die Polizeiinspektion Gersthofer Straße. Der 43-Jährige wurde mit mehreren Messerstichen am Hals ins Spital gebracht, Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Die Hintergründe der Tat und das Motiv für die Auseinandersetzung sind noch unklar, nach dem Angreifer wird gefahndet. Die Einvernahmen sind noch im Gange.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).