Mi, 17. Jänner 2018

Dreiste Diebe

31.03.2006 23:20

¿Sperrmüll-Elstern¿ stahlen zwei Mopeds!

„Die Ungarn sind wieder da!“ - dieser Alarmruf hat im Bezirk Linz-Land schon Tradition. Denn die Sperrmüll-Sammler entwickeln sich immer wieder zur Landplage. In Traun kurvt gerade wieder eine „Plündererflotte“ mit zehn Bussen durch die Stadt. Dabei gehen die „Sperrmüll-Elstern“ auch zu weit: Diesmal verschwanden zwei Schülermopeds, der Gesamtschaden beträgt 3500 Euro.

„Du darfst nichts herumstehen lassen, sonst ist es weg. Die Ungarn sehen den Begriff ,Sperrmüll´ einfach etwas globaler. Was ihnen gefällt, nehmen sie mit“, wissen die Trauner Polizisten. Für die Ungarn ist unser Sperrmüll eine wertvolle „Rohstoffquelle“. Vieles, was hierzulande aus modischen Gründen aus dem Haushalt ausgeschieden wird, funktioniert noch und bringt armen Leuten Geld. Diese Sammler und Sucher haben sich bestens organisiert, recherchieren sogar im Internet, welche heimischen Gemeinden gerade Sperrmülltage haben.

Doch es wird nicht nur recycelt, sondern auch gestohlen. In Hörsching ließen die Langfinger im April 2004 einen Rasenmähertraktor im Wert von 5000 Euro mitgehen. Aktuell stahlen sie in Traun beim Bundesschulzentrum einen Peugeot-Roller mit Helm und Handschuhen um 1800 Euro und ein weiteres Moped samt Regenjacke um insgesamt 1700 Euro.

 

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden