Fr, 25. Mai 2018

Insassen unverletzt

25.04.2015 12:33

Brennender Passagierjet in Istanbul notgelandet

Ein Flugzeug der Turkish Airlines, das am Samstagvormittag vom Mailänder Flughafen Malpensa abgeflogen war, hat wegen eines Brandes im rechten Triebwerk auf dem Atatürk-Flughafen von Istanbul notlanden müssen. Die 97 Passagiere wurden laut Medienangaben evakuiert und blieben unverletzt.

Feuerwehrmannschaften des Flughafens löschten die Flammen an der Maschine des Typs A320 Tc-Jpe aus dem Jahr 2006. Die Passagiere verließen das Flugzeug über Rutschen. "Die Evakuierung ist sicher und umgehend erfolgt", hieß es seitens der Behörden. Ermittlungen sollen nun nun die Ursache der Notlandung klären.

Bilder, die von Augenzeugen gemacht und auf Facebook und Twitter gepostet wurden, zeigen die dramatischen Minuten bis zur sicheren Landung des brennenden Flugzeugs. In einem YouTube-Video ist auch zu sehen, dass nach der Landung das Fahrwerk bricht und das Passagierflugzeug von der Piste rutscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden