Mi, 22. November 2017

Teurer Seitensprung

23.04.2015 09:50

Betrogen: Frau versenkte Apple-Geräte in Badewanne

In Japan hat die Freundin eines untreuen Apple-Fans ihrem Partner mit einer ganz besonders fiesen Racheaktion gezeigt, was sie von seinen amourösen Eskapaden hält. Als er seine Affäre besuchte und die Betrogene allein in der gemeinsamen Wohnung war, sammelte sie all seine Apple-Geräte, schleppte sie ins Bad – und versenkte sie in der Badewanne. Das Foto machte sich sogleich auf den Weg zum untreuen Freund…

Für ihn ist seine Affäre richtig teuer geworden. Wie auf den Fotos zu sehen ist, welche die betrogene Frau auf Twitter gepostet hat, wurde in einem ersten "Waschgang" ein iMac versenkt, anschließend landeten auch noch etliche andere Apple-Geräte – Laptops, Tablets, ein Router und Smartphones – in dem nassen Technikgrab im Bad des Paares.

Auf Twitter postete die gehörnte Frau Bilder und einen hämischen Kommentar für ihren Freund. Nicht nur unter japanischen Twitter-Nutzern verbreitete sich das Bild rasant, auch beim US-Technikportal "CNET" wurde die spektakuläre Racheaktion an dem untreuen Apple-Fan aufgegriffen. Ob die Beziehung den Seitensprung und die ertränkte Elektronik überlebt hat, ist bislang allerdings nicht bekannt.

Die Aktion der betrogenen Japanerin ist eine moderne Form der Rache für ein uraltes Konfliktfeld zwischen Mann und Frau: die Treue. Warfen betrogene Freundinnen früher vielleicht die Kleidung des Fremdgehers aus dem Fenster oder Blumentröge auf sein Auto, landen heute eben seine Gadgets in der Badewanne. Alte Konflikte führen im Informationszeitalter ganz offensichtlich zu neuen Reaktionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden