Sa, 18. November 2017

„Passt nicht zu VOX“

21.04.2015 17:01

Schwangere „Katze“ wechselt zu RTL II

TV-Blondine Daniela Katzenberger (28) ist beim deutschen TV-Sender VOX nicht mehr gefragt und wechselt daher zu RTL II. Das teilte ihr neuer Haussender am Dienstag in München mit. RTL II wird die werdende Mutter jetzt bei ihrer Schwangerschaft begleiten. "Gemeinsam mit Lebensgefährte Lucas Cordalis durchlebt Daniela die wohl spannendsten Monate ihres Lebens: Im August soll ihr gemeinsamer Nachwuchs zur Welt kommen", heißt es anpreisend.

Acht Episoden wollen die Münchener der schwangeren "Katze" und ihrem Partner, dem Sohn von Schlagersänger Costa Cordalis, widmen. Produziert wird die Doku-Soap von Endemol Deutschland.

Katzenberger hatte 2009 bei VOX als Sternchen der Soap "Auf und davon - Mein Auslandstagebuch" ihre ersten Schritte ins Fernsehgeschäft gemacht und dort später mehrere Shows. Zuletzt waren die Blondine vom Dienst und der Kölner Sender jedoch getrennte Wege gegangen.

Trotz Gesprächen mit der "Katze" sei man "zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Personality-Doku mit Daniela Katzenberger nicht zur aktuellen Programmstrategie von VOX passt", heißt es dort trocken. Die Einschaltquote habe die Erwartungen nicht mehr erfüllt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden