Di, 21. November 2017

Großes Update

21.04.2015 14:38

Neue Features für Smartwatches mit Android Wear

Der US-Internetkonzern Google reagiert mit einem großen Update seines Uhren-Betriebssystems Android Wear auf die aufkeimende Konkurrenz durch die Apple Watch. Die Aktualisierung soll den Funktionsumfang aller bislang verfügbaren Android-Wear-Geräte erweitern und dafür sorgen, dass Geräte mit dem Google-Betriebssystem konkurrenzfähig bleiben.

Eine der Neuerungen bei Android Wear ist die Möglichkeit, das Display während der Anzeige von Apps permanent eingeschaltet zu lassen. Werden sie nicht genutzt, wechseln Android-Wear-Uhren mit aktiver App am Display künftig zwar in einen den stromsparenden Schwarzweiß-Modus, grundsätzlich sollte mit der neuen Funktion aber die dauerhafte Anzeige von Google Maps zur Navigation oder das ständige Einblenden des Einkaufszettels während der Shopping-Tour möglich sein.

Neue Gesten erweitern Bedienkonzept
Das Bedienkonzept hat Google um eine neue Geste ergänzt. Wer das Handgelenk schnell dreht, kann damit durch die einzelnen Benachrichtigungen auf seiner Smartwatch wechseln, ohne die Uhr tatsächlich berühren zu müssen. Ebenfalls neu: Eine Berührung des Ziffernblatts soll künftig reichen, um neue Programme zu starten oder Nachrichten zu verschicken. Eine Emoji-Funktion, bei der der Nutzer mit dem Finger Smileys und ähnliche Symbole auf die Uhr malt, kommt ebenfalls. Mit ihr sollen eintrudelnde Nachrichten rasch beantwortet werden können.

Die neuen Funktionen sollen einem Blogeintrag von Google zufolge auf alle bereits existierenden Android-Wear-Smartwatches kommen. Als erstes Gerät wird die LG Watch Urbane mit dem Update beliefert, weitere Geräte wie LGs G Watch R oder die Moto360 von Motorola folgen ebenso wie Geräte von Asus, Samsung und Sony.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden