Sa, 26. Mai 2018

Jazz in Graz

21.04.2015 14:03

50 Jahre und kein bisschen leise

Die erste Jazz-Akademie stand in Graz. Im Jänner 1965 gründete sich an der damaligen Musikhochschule das Institut, das sich der nicht mehr ganz neuen Kunstform widmete, die Kulturhüter aber noch die Nase rümpfen ließ. Die KUG feiert das halbe Jahrhundert Jazz mit einigen Extras.

"Die Grazer Musiker, die gut waren, wurden Lehrer, die nicht ganz so gut waren, sind Schüler geworden." Saxofonist Karlheinz Miklin hat die erste Zeit des Grazer Jazzinstituts einmal so lakonisch zusammengefasst. Miklin war unter den ersten drei, die hier ein Jazzstudium abschlossen, zahlreiche Musiker folgten. Heute studieren junge Menschen aus 21 Nationen in Graz.

Das Jazzinstitut, das sich schon bald nach der Gründung nicht nur der Ausbildung, sondern auch der Jazzforschung verschrieben hat, ist eine Kaderschmiede geworden. Und ein großer Player im Konzertleben. Ed Partyka, seit 2007 Instituts-Vorstand: "Wir sind aktuell der größte Jazzveranstalter in Graz." Neben den laufenden Konzerten im WIST kommen jubiläumsbedingt noch einige Extras dazu. Am 6. und 7. Mai konzertiert Sheila Jordan im MUMUTH, begleitet von der KUG Stage Band unter Sigi Feigl. Mit dabei ist auch das Miklin-Quartett. Von 18. bis 20. Juni gibt es ein langes Jazz-Weekend im WIST, am 5. Juli bespielt das Institut eine Bühne beim Stadtfest der "Krone", weitere Termine folgen.

KUG-Rektorin Elisabeth Freismuth betont die enorme Relevanz des Jazz im Portfolio der Universität, immerhin bleibt dessen Förderung auch weiterhin einer von fünf Schwerpunkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden