Fr, 15. Dezember 2017

Mega-Pop-Show

22.04.2015 00:54

Robbie Williams brachte Linz zum Beben

Er ist der größte Showman des Pop-Business und noch dazu in beeindruckender Bestform - das bewies Englands Superstar Robbie Williams Dienstagabend auch vor 10.000 Fans in der Linzer Arena. Der zweifache Vater brannte sein komplettes Hitfeuerwerk ab, ließ dabei übertriebene Showelemente außen vor und band stattdessen sein Familienidyll in den Konzertblock ein.

Robbie gab es in den vergangenen Jahren in den unterschiedlichsten Versionen: in der Bombast-Stadion-Variante in der Wiener Krieau vor 65.000 Menschen, klein und intim und im Smoking als Meister des Swing in der Wiener Stadthalle und noch intimer bei seiner "Show im Kreissaal", als er die Fans rund um die Welt an der Geburt seines Sohns teilhaben ließ.

Wenige Gimmicks viel Musik
Bei der "Let Me Entertain You"-Tour, mit der er Dienstagabend in der Linzer Arena Station machte, gibt es nun ein echtes "Best Of Robbie". Dabei verzichtet er auf allzu übertriebene Showeffekte – keine Flugmanöver durch die Halle, kaum Kostümwechsel und bis auf eine fantastische Vidiwall, die für Atmosphäre sorgt, wenige Bühnen-Gimmicks (nur das riesige  Bett, in das er einen verzückten weiblichen Fan entführt, hat er diesmal ebenso dabei wie  überdimensionale Robbie-Büsten).

Im Mittelpunkt steht Robbie, der begnadete Selbstdarsteller mit Charme und Witz, der sich in  Bestform präsentiert – und seine Musik. Auf der Setlist finden sich alle seine großen Hits wie  "Rock DJ", "Feel", "Monsoon" und natürlich die finale Gänsehautballade "Angels", aber auch originelle Cover-Nummern von Queen ("Bohemian Rhapsody") über U2 bis Lorde ("Royals"). Den bösen Buben markiert er nur noch mit diabolischen Hörndln auf dem Kopf – dabei ist er auch auf der Bühne längst zum glücklichen Familienmenschen mutiert.

Wohltuende Familienidylle
Begleitet wird er von seinem Vater Peter, den Robbie für das Duett "Better Man" an seine Seite holt. Und die Herzen der Fans lässt er mittlerweile weniger mit dem obligaten Griff in den Schritt als mit der zuckersüßen Liebeserklärung an seine Tochter Teddy Rose höherschlagen. Das Familienidyll tut Robbie Williams sichtlich gut – denn so fit und gut gelaunt war er noch nie. Ein großer Spaß und Musikgenuss, von dem es heute Abend in Linz ein DaCapo gibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden