Mo, 20. November 2017

Mit Projektor-Tisch

21.04.2015 10:55

Alles Hightech: Ikea zeigt Küche des Jahres 2025

Der schwedische Möbelgigant Ikea weitet seine Aktivitäten zunehmend auf die Welt der Technik aus und forscht an den Möbeln der Zukunft. Das neueste Ergebnis dieser Bemühungen: Ikea hat gemeinsam mit IDEO und Designstudenten einen Prototyp der Küche des Jahres 2025 erstellt und zeigt ihn derzeit auf einer Ausstellung in Mailand.

Wer es nicht zur Ikea-Küchenausstellung nach Mailand schafft, kann auf einer eigens eingerichteten Website einen Blick auf die Küche der Zukunft werfen. Zu den Highlights der futuristischen Möbelkollektion zählt eine Speisekammer mit Induktionskühlung, in der – entsprechende Aufbewahrungsboxen vorausgesetzt – Gemüse und andere Lebensmittel länger frisch bleiben.

Ein Recycling-System, bei dem Plastikflaschen und anderer Müll automatisch komprimiert werden, ist ebenfalls vorhanden. Der Star der Ikea-Küche des Jahres 2025 ist jedoch der intelligente Küchentisch.

Intelligenter Küchentisch schlägt Rezepte vor
Der "Table For Living" kommt mit oberhalb des Tischs hängendem Beamer, der beim Kochen Rezepte und allerlei nützliche Infos direkt auf den Tisch projiziert. Eine Kamera ist ebenfalls integriert. Sie analysiert, welche Speisen auf dem Tisch liegen, woraufhin automatisch passende Rezepte auf den Tisch projiziert werden sollen. Damit man diese auch gleich vor Ort kochen kann, sind Induktionsspulen in den Tisch eingelassen.

Bis man die futuristische Küchenausstattung, die Ikeas Designer entworfen haben, tatsächlich kaufen kann, werden zwar noch einige Jahre vergehen. Die in Mailand demonstrierte Technik soll einem "Engadget"-Bericht zufolge aber schon so ausgereift sein, dass eine Markteinführung des Tischs in zehn Jahren nicht unrealistisch wirkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden