So, 19. November 2017

Star verschwunden

21.04.2015 10:32

Wo ist Johnny Depp? Film-Crew wartet seit Tagen

Johnny Depp ist nicht zu den Dreharbeiten von "Fluch der Karibik 5" zurückgekehrt, obwohl er bereits seit einer Woche wieder vor der Kamera stehen sollte. US-Medien berichten, er sei wie vom Erdboden verschluckt, und vermuten, er habe sich wegen einer Ehekrise mit Amber Heard auf seine Privatinsel zurückgezogen oder sich im Hotel Chateau Marmont in Los Angeles verkrochen.

Der Darsteller sollte bis einschließlich 12. April in den Vereinigten Staaten weilen, um sich dort an der Hand operieren zu lassen. Der Star hatte sich während der Dreharbeiten verletzt. Nach der erfolgreichen Operation sollte er jedoch am 13. April nach Australien zurückkehren, damit die angehaltene Produktion des Streifens fortgesetzt werden könne.

Wie nun bekannt wurde, hat der Schauspieler dies jedoch versäumt und hält sich wohl noch immer, entgegen aller Absprachen, in den USA auf. Über 200 Crewmitglieder hatten in Australien auf Depp gewartet. Da aufgrund seines Fehlens mit der Arbeit nicht begonnen werden konnte, werden die Menschen trotz ihrer Anwesenheit nun für die Woche des Wartens nicht bezahlt. Dies geht auch mit einer sensiblen Verzögerung im Produktionsablauf einher. Die Verletzung des Amerikaners hatte bereits dafür gesorgt, dass die Dreharbeiten nicht mehr im Zeitplan sind.

Ein Produzent des Films erklärte gegenüber der australischen Nachrichtenseite News.com/au, dass nun jeder hoffe, Depp in den nächstmöglichen Flieger zu bekommen. Dies sei bislang jedoch noch nicht passiert. Ein Mitarbeiter beschwerte sich, dass dieses Verhalten in hohem Maße unprofessionell sei, da bislang auch niemand wisse, was der Grund für das Fehlen sei.

Das US-Magazin "People" liefert eine mögliche Erklärung. Dort heißt es, die Ehe von Depp mit der Schauspielerin Amber Heard sei bereits gescheitert und das Paar, das erst im Februar geheiratet hat, lebe bereits wieder getrennt. Die 28-Jährige wurde in den vergangenen Tagen ohne Johnny Depp auf Partys in New York gesichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden