Do, 19. Oktober 2017

Sehkraft schlechter

21.04.2015 09:37

Roseanne Barr droht irgendwann zu erblinden

Die US-Schauspielerin Roseanne Barr (62, "Die Teufelin") hat in einem Interview über ihre Augenkrankheit berichtet. "Meine Sehkraft wird immer schlechter", sagte sie dem US-Internetportal "Daily Beast". Sie leide unter grünem Star und Makuladegeneration, einer Erkrankung der Netzhaut.

Barr machte sich in diesem Zusammenhang erneut für die Legalisierung von Marihuana stark, da es "eine gute Medizin für viele Dinge" sei. In einem Tweet stellte die Komikerin am Montag klar, dass sie derzeit noch sehen könne. "Ich habe gesagt, dass ich eines Tages mein Augenlicht verlieren werde und mein peripheres Sehen eingeschränkt ist. Ich bin nicht blind und werde es in naher Zukunft auch nicht sein", sagte Barr.

Die meisten Fernsehzuschauer in den USA kennen Barr aus der nach ihr benannten Sitcom. An der Seite von John Goodman spielte sie in "Roseanne" ab 1988 für neun Jahre die übergewichtige Mutter einer Familie. Dafür erhielt sie einen Golden Globe und einen Emmy. In der schwarzen Komödie "Die Teufelin" (1989) machte die vierfache Mutter als betrogene Ehefrau ihrer Nebenbuhlerin - gespielt von Meryl Streep - das Leben zur Hölle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).