Do, 23. November 2017

„Wir sind glücklich“

21.04.2015 08:04

Larissa Marolt: Fernbeziehung funktioniert super!

Larissa Marolt ist seit rund einem Jahr glücklich vergeben. Die 22-Jährige ist mit dem amerikanischen Filmemacher Whitney Sudler-Smith zusammen. Obwohl dieser stolze 24 Jahre älter ist als sie, scheint die Beziehung gut zu funktionieren - und das trotz der Fernbeziehung, die die beiden führen...

Denn Whitney Sudler-Smith lebt in den Staaten, während Larissa Marolt in Österreich und Deutschland unterwegs ist. Problem ist die Distanz für die Kärntnerin aber keines, wie sie in der VOX-Show "Grill den Henssler" am Montagabend verriet: "Also, ich sehe meinen Freund eigentlich relativ häufig. Wir probieren, uns jeden Monat zu sehen. Sonst streiten wir ja eh nur."

Für Marolt mag es oft erscheinen, dass sie ihren Liebsten, der regelmäßig mit süßen Pärchen-Selfies auf ihrer Facebook-Seite zu sehen ist, einmal im Monat sieht. Im Durchschnitt sehen sich viele Paare, die eine Fernbeziehung führen, aber öfter.

Für die ehemalige Dschungel-Prinzessin ist das aber kein Problem: "Wir sind glücklich, wenn wir uns sehen und ab und zu, wenn wir uns nicht sehen. Aber im Großen und Ganzen klappt das schon ziemlich lange so, und ich hoffe, das wird sich auch nicht ändern."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden