Mi, 18. Oktober 2017

Im Sprint:

19.04.2015 17:29

Weltmeister Kwiatkowski gewinnt Amstel Gold Race

Michal Kwiatkowski hat am Sonntag im Regenbogentrikot des Weltmeisters das 50. Amstel Gold Race für sich entschieden. Der Radprofi aus dem Etixx-Rennstall gewann den niederländischen Klassiker von Maastricht nach Berg en Terblijt (258 km) im Sprint einer größeren Gruppe auf dem Cauberg vor dem WM-Dritten Alejandro Valverde aus Spanien und dem Australier Michael Matthews.

Das von engen Straßen und 34 Anstiegen in der Provinz Limburg geprägte WorldTour-Rennen wurde zum vierten Mal eine Beute eines regierenden Weltmeisters. Von seinen Teamkollegen perfekt in Position gebracht, vollendete der 24-jährige Kwiatkowski und feierte nach dem WM-Titel einen weiteren großen Erfolg. Er war im Gold Race schon Vierter (2013) und Fünfter (2014), Valverde musste sich wie im Vorjahr mit Platz zwei begnügen.

Die Teams der Favoriten hatten zuvor mehrfach Ausreißer zurückgeholt. Im Finish lancierte auch der dreifache Gewinner Philippe Gilbert (2010, 2011, 2014) eine Attacke, aber erfolglos. Der Belgier wurde Zehnter. Der Steirer Georg Preidler, der im Giant-Team eine Helferrolle einnahm, landete nicht im Vorderfeld.
Ergebnisse 50. Amstel Gold Race (Maastricht - Berg en Terblijt/258 km/WorldTour): 1. Michal Kwiatkowski (POL) Etixx-QuickStep 6:31:49 Stunden - 2. Alejandro Valverde (ESP) Movistar - 3. Michael Matthews (AUS) Orica - 4. Rui Costa (POR) Lampre - 5. Greg van Avermaet (BEL), alle gleiche Zeit

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).