Fr, 25. Mai 2018

Heldenhafter Einsatz

19.04.2015 07:53

Wagen hing am Abgrund: Rettung in letzter Sekunde

Treffender könnte man die Worte "Rettung in letzter Sekunde" kaum bebildern: Matthew Sitko drohte im US-Bundesstaat Idaho mit seinem GMC-Geländewagen abzustürzen und wurde gerade noch rechtzeitig von einem herbeieilenden Helfer aus seinem Wagen gezogen.

Der 23-jährige Sitko hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und raste durch einen Garten und über zwei Terrassen. Wie durch ein Wunder blieb das Auto kurz vor einem zehn Meter tiefen Abgrund hängen. Das Vorderrad des Geländewagens war schon ein wenig in der Luft, jeden Moment hätte der junge Mann in die Tiefe stürzen können.

Doch bevor es tatsächlich zu einem Unglück kam, eilte Jason Warnock herbei und zog den geschockten Autofahrer aus dem Wagen. Der Unfalllenker kam mit leichten Verletzungen davon, er wurde nur zur Sicherheit ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Retter hatte übrigens keine Lust, als großer Held gefeiert zu werden - sofort als die Polizei und der Notarzt am Unglücksort eintrafen, verabschiedete er sich mit den Worten: "Ich muss weg!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden