Mo, 21. Mai 2018

Zweite deutsche Liga

17.04.2015 20:25

Ingolstadt feiert in letzter Sekunde 3:2-Sieg

"Wahnsinn! Der Moment beim 3:2, dafür arbeitest du. Das ist eine Explosion im Stadion" – so hat Ingolstadt-Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem Last-Second-Sieg seiner Schanzer im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf geschwärmt. Denn mit zwei späten Toren hatte der FC Ingolstadt am Freitagabend in der zweiten deutschen Liga zuvor ein bereits verloren geglaubtes Spiel noch mit 3:2 gewonnen. Das Team des steirischen Trainers Hasenhüttl baute seine Tabellenführung damit vorerst auf acht Punkte aus und machte einen Riesenschritt Richtung Aufstieg.

Vor 10.606 Zuschauern besorgte Abwehrspieler Marvin Matip in der 96. Minute den Siegtreffer für Ingolstadt. Zuvor trafen Mathew Leckie (86.) und Moritz Hartmann (65.) für die Oberbayern, bei denen ÖFB-Goalie Ramazan Özcan zwischen den Pfosten stand und Lukas Hinterseer bis zur 77. Minute spielte. Der Finne Joel Pohjanpalo (33.) und Ihias Bebou (74.) waren für die Gäste erfolgreich, bei denen Michael Liendl bis zur 76. Minute auf dem Feld stand.

Nummerisch unterlegene Düsseldorfer halten lange mit
Fortuna-Profi Adam Bodzek sah in dem turbulenten Spiel nach einer Notbremse an Stefan Lex nach nicht einmal einer halben Stunde die Rote Karte (29.). Alfredo Morales scheiterte nach der Schlüsselszene des Spiels jedoch mit dem fälligen Elfmeter an Tormann Michael Rensing (30.). Danach verschuldete Ingolstadts Verteidiger Danilo mit einem verunglückten Rückpass das 0:1. Nach der Pause machte Ingolstadt enormen Druck und steckte auch das Kontertor von Bebou weg. Erst Leckie und dann Matip sorgten für Riesenjubel beim Spitzenreiter.

Nürnberg enttäuscht am Millerntor bei St. Pauli
Der Karlsruher SC musste sich indes zum Auftakt der 29. Runde mit einem 0:0 in Sandhausen begnügen, rückte aber vorerst auf Platz drei vor. Im Abstiegskampf feierte der FC St. Pauli ebenfalls in letzter Minute einen umjubelten 1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg, in dessen Reihen nur die ÖFB-Legionäre Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf zu überzeugen wussten. Der zweitplatzierte 1. FC Kaiserslautern trifft erst am Montagabend im Heimspiel auf RB Leipzig.

Die Ergebnisse der 29. Runde:
Freitag
FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg 1:0
SV Sandhausen - Karlsruher SC 0:0
FC Ingolstadt 04 - Fortuna Düsseldorf 3:2
Samstag
1860 München - VfL Bochum 2:1
VfR Aalen - Eintracht Braunschweig 2:1
Sonntag
Greuther Fürth - 1. FC Union Berlin 2:2
FC Erzgebirge Aue - FSV Frankfurt 1:0
SV Darmstadt - FC Heidenheim 1:1
Montag
1. FC Kaiserslautern - RB Leipzig 1:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National

Für den Newsletter anmelden