Fr, 25. Mai 2018

15.000 Portionen

17.04.2015 20:10

Weltrekordversuch: Über vier Tonnen Suppe gekocht

In Bosnien-Herzegowina haben Köche für einen Weltrekordversuch mehr als 4.000 Kilogramm Suppe zubereitet. Acht Stunden lang kochten die Küchenchefs und Dutzende Freiwillige am Freitag gemeinsam auf einem Platz in Sarajevo einen traditionellen Eintopf. Dabei wurden sie von Hunderten Schaulustigen angefeuert. Am Ende brachte ihre Suppe 4,124 Tonnen auf die Waage.

"Der derzeitige Rekord liegt bei 4.026 Kilogramm", sagte Koch Zakir Roksa, als er mit seinen Kollegen vor dem riesigen Topf mit Champagner anstieß. Die neue Bestmarke muss nun noch vom "Guinness-Buch der Rekorde" offiziell bestätigt werden.

Für den Rekordversuch landeten unter anderem eintausend Kilogramm Hühnerfleisch, 150 Kilogramm Karotten, rund 30 Kilogramm Zwiebeln und 50 Kilogramm Mehl im Topf. 15.000 Portionen der Suppe wurden anschließend an die Zuschauer sowie an Armenküchen und Krankenhäuser verteilt.

Der Ehrgeiz, die größte Suppe der Welt zu kochen, scheint in Bosnien besonders groß zu sein. Die aktuellen Rekordhalter stammen aus Prnjavor im Norden des Landes. Sie sicherten sich im August 2014 mit einer Fischsuppe einen Eintrag im "Guinness-Buch".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden