Mo, 11. Dezember 2017

Debatte um Saustall

17.04.2015 15:49

VP uneinig über Trinkwasser-Schongebiet-Ausweitung

Die Botschaft der Gegner eines weiteren Schweinemastbetriebs in Lichtenwörth (NÖ) ist klar: "Unser Trinkwasser ist in Gefahr!" Um dieses zu schützen, soll das Schongebiet bei Zillingdorf ausgeweitet werden. Die Debatte um den Bau neuer Ställe wäre dann vom Tisch. Doch noch gilt es wohl, Überzeugungsarbeit zu leisten.

Wir erinnern uns: Ein Schweinezüchter will in Lichtenwörth, nächst der Grenze zum Trinkwasserschongebiet, einen Stall für 1200 Tiere errichten. Für das Bauverfahren gibt es bereits grünes Licht. Projektgegner sind empört. "Schon jetzt werden die Nitratwerte bei einem der Neufelder Brunnen überschritten", heißt es. Die Trinkwasserversorgung sei in Gefahr.

Ein Argument, mit dem man im Burgenland Gehör bei den zuständigen VP-Landesräten gefunden hat. "Ich unterstütze die Initiativen zur Ausweitung von Schongebieten und empfehle auch den niederösterreichischen Kollegen, den burgenländischen Weg einzuschlagen", so Michaela Resetar. Und auch ihr Parteikollege Andreas Liegenfeld will sich für eine Lösung einsetzen. Jetzt gilt es noch, in St. Pölten Überzeugungsarbeit zu leisten. Denn dort sieht man eher die Düngung als Hauptproblem. "Wesentlich zielführender ist es daher, die landwirtschaftliche Bewirtschaftung so zu gestalten, dass Nitratausträge bestmöglich reduziert werden", heißt es dazu aus dem Büro von Landesrat Stephan Pernkopf (VP).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden