Di, 21. November 2017

Bald Action-Star?

17.04.2015 10:47

Larissa Marolt: „Ich wäre gerne Schwarzenegger“

Am Donnerstag feierte Larissa Marolt in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" ihre Premiere als Action-Star - blaue Flecken und ein Messer im Bauch inklusive. Jetzt plauderte die 22-Jährige über ihre Schauspielambitionen und ihr großes Vorbild: Arnold Schwarzenegger.

"Ich hab Mut zur Hässlichkeit", verrät Larissa Marolt im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Dass sie in "Alarm für Cobra 11" mit zerbeultem Gesicht, einer Stichwunde und einem blauen Auge im Krankenhaus landen musste, machte der Kärtnerin also nichts aus. Im Gegenteil: "Ich bin kein typisches Model, sondern Künstlerin. Ich wünsche mir, eines Tages mal ein richtig hässliches Wesen zu spielen. Auch eine Hexe mit drei Warzen."

Die Verletzungen, die sich Larissa in der Action-Serie zugezogen hat, gehörten zum Drehbuch. Ansonsten sind die Dreharbeiten aber unfallfrei verlaufen, wie der bekennende Tollpatsch ausplaudert. "Ich hatte viele Szenen, wo ich sitzen musste, da konnte nichts passieren. Vielleicht haben die mich ja extra hingesetzt", lacht Larissa.

Nach ihrem Gastauftritt hat Larissa aber Blut geleckt. Action-Drehs möchte sie unbedingt wieder machen: "Der weibliche Arnold Schwarzenegger zu werden wäre doch geil!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden