So, 19. November 2017

Kosten: 35 Millionen

16.04.2015 16:30

Österreicher kauft Bon-Jovi-Penthouse

Über die Musik von Popstar Jon Bon Jovi lässt sich streiten – nicht jedoch über seinen Einrichtungsgeschmack. Seine edle Dachwohung in New York ist innen und außen ein Immobilien-Schatz. Für 35 Millionen Euro wechselt das Penthouse jetzt den Besitzer. Es geht an den 84-jährigen Austro-Unternehmer Gerhard Andlinger.

Gerhard "Gerry" Andlinger ist das, was man einen Selfmade-Mann nennt. Er hat den amerikanischen Traum gelebt. 1931 in Linz geboren, gewann er bei einem Aufsatz-Wettbewerb seinen ersten Trip in die Staaten. Es folgte ein Studium an der Princeton University und ein rasanter Aufstieg im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Der Harvard-Absolvent gründete 1976 sein eigenes Finanzunternehmen und wurde binnen kurzer Zeit zum steinreichen Tycoon – stets mit sozialer Verantwortung. So ist Andlinger nicht nur Besitzer vieler Luxus-Liegenschaften (wie am Attersee), sondern auch Förderer diverser Kultureinrichtungen und seiner alten Uni.

Der neueste Immobiliencoup des 84-Jährigen, der längst die US-Staatsbürgerschaft besitzt: das Traum-Penthouse von Popstar Jon Bon Jovi. Es verfügt über fünf Schlafzimmer, sechs Badezimmer, ist mit moderner Kunst eingerichtet und liegt mitten in Manhattan.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden