So, 22. Oktober 2017

Bad in der Sonne

15.04.2015 19:46

Nashorn-Baby schnupperte erstmals Frühlingsluft

24 Grad, Sonne, keine Wolke am Himmel. Der ideale Zeitpunkt für den erst elf Tage alten Nashorn-Bullen im Salzburger Zoo, um zum ersten Mal einen Ausflug ins Freie zu machen. Und das funktionierte gut beschützt von Mama "Tamu" am Mittwoch hervorragend. "Hörnchen" zögerte keinen Moment.

Jetzt ist es wirklich draußen – in der großen, weiten Welt! Das Breitmaulnashorn-Baby im Salzburger Zoo verließ am Mittwoch, nur elf Tage nach der Geburt, das Innengehege. "Bei den Frühlingstemperaturen haben wir uns spontan entschlossen, die Türe vom Kinderzimmer zu öffnen", so Sabine Grebner, Geschäftsführerin im Tiergarten.

Selbstbewusst alles genau erkundet
Dann der spannende Moment. Doch "Hörnchen" – im Gegensatz zu anderen Nashorn-Babys, die in Zoos geboren wurden – zögerte keinen Moment, stapfte mit "Tamu" selbstbewusst Seite an Seite ins Freie, erkundete alles – schon ein richtiger "Strizzi".

Das sind für die Tierfreunde richtig gute Nachrichten, denn sobald es das Wetter zulässt, sprich es warm genug und sonnig ist, werden die beiden das Freigehege "unsicher" machen und sind damit in ihrer vollen Pracht regelmäßig und für alle zu sehen. Ein wichtiger Schritt für den seltenen Dickhäuter kommt aber noch: Wenn der kleine Bulle die anderen Kühe "Yeti" und "Kifaru" kennen lernt. "Yeti" erwartet selbst im Herbst Nachwuchs. Papa "Athos" lebt ohnehin räumlich getrennt von den Kühen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).