Do, 24. Mai 2018

"Oscar" für WM-Titel

15.04.2015 19:03

DFB-Team mit Laureus-Award ausgezeichnet

Das deutsche Fußball-Weltmeisterteam hat in Shanghai den Laureus World Sports Award als Mannschaft des Jahres bekommen. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Die deutsche Nationalmannschaft setzte sich gegen das Formel-1-Team von Mercedes, die europäische Ryder-Cup- Mannschaft, Champions-League-Sieger Real Madrid, NBA-Champion San Antonio Spurs und das Davis-Cup-Team der Schweiz durch.

Sportler des Jahres wurde wie zuvor schon 2012 der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic aus Serbien. "Das war das beste Jahr meines Lebens", freute sich der Serbe, der 2014 neben seinen sportlichen Erfolgen auch heiratete und erstmals Vater wurde. Als Welt-Sportlerin wurde die Leichtathletin Genzebe Dibaba aus Äthiopien ausgezeichnet. Die Mittel- und Langstreckenläuferin hatte im Februar vor einem Jahr innerhalb von zwei Wochen drei Hallen-Weltrekorde über drei verschiedene Distanzen (1.500 m, 3.000 m und 2 Meilen) aufgestellt.

Daniel Ricciardo zum Aufsteiger des Jahres gewählt
In einer weiteren Kategorie erhielt Rugby-Spieler Schalk Burger aus Südafrika den Comeback-Preis. Formel-1-Fahrer Daniel Ricciardo aus Australien wurde für seinen sportlichen Durchbruch geehrt. Der 25-Jährige gewann gleich in seinem ersten Jahr im Red-Bull-Team drei Grand Prix und wurde hinter dem überlegenen Mercedes-Duo WM-Dritter.

Die Organisatoren bemühen sich seit 15 Jahren mit großem finanziellem Aufwand, mit dem Preis im Sport eine Bedeutung zu erlangen, wie sie der Oscar in der Filmbranche hat. Stifter der Auszeichnungen sind Großunternehmen. Die Nomination für die Wahl nehmen Journalisten aus aller Welt vor, wahlberechtigt sind dann die 50 ehemaligen Sportstars, die Mitglied der Laureus Sports Academy sind. Einer davon ist Österreichs Ski-Legende Franz Klammer, der auch in Shanghai anwesend war.

Gewinner der Laureus World Sports Awards 2015:

Sportler des Jahres: Novak Djokovic (Tennis/SRB)

Sportlerin des Jahres: Genzebe Dibaba (Leichtathletik/ETH)

Team des Jahres: Deutschland (Fußball)

Aufsteiger des Jahres: Daniel Ricciardo (Formel 1/AUS)

Comeback des Jahres: Schalk Burger (Rugby/RSA)

Action-Sportler des Jahres: Alan Eustace (Skydiving/USA)

Behinderten-Sportler des Jahres: Tatyana McFadden (Rollstuh-Marathon/USA)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wolfsburg 4:1 besiegt
Olympique Lyon gewinnt Frauen-Champions-League
Fußball International
Serie-A-Sesselrücken
FC Bologna trennt sich von Trainer Donadoni
Fußball International
Vom FC Kopenhagen
Austria holt leihweise Ex-Sturm-Graz-Spieler Matic
Fußball National
„Überstunden“ nötig
Thiem holt Satzausgleich und dann: ABBRUCH!
Tennis
Arturo Vidal
Disco-Schlägerei! Bayern-Profi angeklagt
Fußball International
Und zwar gleichzeitig
Wirre Story! Ronaldinho soll ZWEI Frauen heiraten
Fußball International

Für den Newsletter anmelden