Mo, 21. Mai 2018

SP liegt vorne

15.04.2015 11:48

Umfrage: Niessl fest im Sattel

Landeschef Hans Niessl ist unbestritten das Ass im Ärmel der heimischen SPÖ. Das belegt die jüngste Umfrage, in der das Parteioberhaupt mit über 30 Prozent Vorsprung vor Vize Franz Steindl liegt. Die intensive Wahlkampfphase bis zum 31. Mai wollen die Sozialdemokraten deshalb ganz auf die Person Niessl zuschneiden.

Hausbesuche, Videobotschaften und vieles mehr stehen in den kommenden knapp sieben Wochen für Hans Niessl und sein Team an der Tagesordnung. Man will so viele Menschen wie möglich persönlich ansprechen. Denn eines ist klar: Trotz guten Umfrageergebniss, die Partei hält bei 46 Prozent, Niessl selbst bei 56 Prozent, ist die Wahl noch nicht geschlagen. Derzeit ist das 17. Mandat fix, was bedeutet, dass eine Mehrheit gegen die SPÖ möglich wäre. "In den letzten Tagen werden immer wieder Gerüchte um mögliche Koalitionen laut. Teilweise werden prächtige Farbenspiele kolportiert. Wichtig ist aber doch nur, wer das beste Programm für das Land hat", so der SP-Spitzenkandidat. Das neue Wahlsystem sieht er als Vorteil. "Denn durch den Kampf um Vorzugsstimmen bringen wir noch mehr Menschen zu den Urnen", sagt Niessl.

Glaubt man den Zahlen, dann muss VP-Vize Franz Steindl noch viel Überzeugungsarbeit leisten. Er liegt derzeit nur bei 24 Prozent gegenüber 31 vor fünf Jahren, Manfred Kölly (LBL) bei acht Prozent (+3), Johann Tschürtz bei 7 (+2) und Regina Petrik bei 4 % (+2).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden