Mi, 23. Mai 2018

Graz:

14.04.2015 21:24

Falsches Spiel mit Spendengeld

Schon mehrmals in Graz dabei gesehen, diesmal geschnappt: Drei Mädchen, die vorgaben, selbst beeinträchtigt zu sein, sammelten mit Spendenlisten Geld für den "Verein für Gehörlose" - den es gar nicht gibt! Das Trio selbst ist auch "pumperlg’sund", wollte mit der Masche nur Mitleid erhaschen. Die Polizei warnt!

Mit gefälschten Spendenlisten und unter der Vorgabe, selbst beeinträchtigt zu sein, gingen am Montag drei rumänische Mädchen, eines erst 13 und zwei 16 Jahre alt, auf Spendenfang für den "Verein für Gehörlose". Im Center West verständigte schließlich ein Zeuge die Polizei. 20 Passanten waren bereits auf ihren Trick hereingefallen, 100 Euro hatten sie gesammelt. "Die Mädchen sind schon ein paar Mal aufgefallen, davor waren sie in Linz", sagt ein Beamter der Polizei Schmiedgasse. Die 16-Jährigen sitzen in Haft.

Mit sechs weiteren Rumänen war das Trio nach Graz gekommen. Wo sie wohnen, konnte keine beantworten. Auch die Mütter behaupten, nichts vom Treiben ihrer Töchter gewusst zu haben. Die Polizei warnt: Seriöse Spendensammler bieten einen Zahlschein an, auch würden Betroffene nie ausgeschickt werden. Geschädigte sollen sich melden: 059133/6593.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden