Do, 14. Dezember 2017

Busen verkleinert

14.04.2015 15:51

Kader Loth: Die Riesen-Implantate sind raus

Jetzt hat sie es endlich getan: Kader Loth hat sich von ihren Riesen-Implantaten getrennt. Eine einschneidende Entscheidung - und doch ist die 42-Jährige mit ihren kleinen Brüsten mehr als glücklich.

Möglichst groß und prall sollte sie sein, die ideale Brust für Kader Loth. Doch dann litt sie darunter, so lange, bis sie eine Entscheidung treffen musste - und sich von ihren Riesen-Implataten getrennt hat. Der Grund für diesen kurzen Prozess: starke Schmerzen. "Ich hatte allein in den letzten drei Jahren zwei Kapselfibrosen. Ich hatte große Schmerzen und konnte nicht mehr auf dem Bauch schlafen", erzählte sie vor Kurzem der "Bunte". "Das fühlte sich an wie ein Tennisball, ein Stein", schilderte sie ihre Qualen.

800 Gramm Silikon in jeder Brust forderten ihren Tribut. Außerdem wollte die 42-Jährige nicht mehr auf ihre XXL-Oberweite reduziert werden. Die Implantate sollten raus, nur vor dem Eingriff hatte Kader Angst: "Am meisten fürchte ich mich vor der Narkose, zumal das ein langer Eingriff wird", schilderte sie ihre Bedenken.

Eigentlich sollte ja das gesamte Silikon aus der Brust raus - doch der Arzt riet dem Reality-Sternchen ab. Die Haut sei zu sehr gedehnt, so die Begründung. Stattdessen gab's jetzt wesentlich kleinere Implantate für Loth. "Adieu ihr beiden Monsterbrüste!!! Ihr habt es nicht anders gewollt", schrieb das Reality-Sternchen vor dem Eingriff an ihre Fans. Die Operation hat die Brünette nun gut hinter sich gebracht. "Habe meine Brust-OP so weit gut überstanden. Freue mich auf ein neues Leben mit meinen kleineren Brüsten!", verkündete sie jetzt via Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden