Di, 21. November 2017

Kommt 2016

14.04.2015 12:09

DPI-Overkill: Sharp bringt 4K-Display für Handys

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat auf einer Elektronikmesse im chinesischen Shenzhen ein Smartphone-Display enthüllt, das auf 5,5 Zoll Diagonale 4K-Auflösung bietet. Die Massenproduktion des Flüssigkristallbildschirms soll 2016 beginnen, die Pixeldichte beläuft sich auf über 800 DPI.

Um ein für das menschliche Auge scharfes Bild zu liefern, reicht gemeinhin eine Pixeldichte von 300 Bildpunkten pro Quadratzoll, die Smartphone-Hersteller überbieten sich in einem Auflösungs-Wettrüsten derzeit aber mit immer höheren Werten. Geräte wie Samsungs Galaxy S6 oder das LG G3 liefern heute bei einer Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixeln schon mehr als 500 DPI.

Den vorläufigen Höhepunkt dieses Pixelkriegs markiert einem Bericht des IT-Portals "Golem" zufolge nun Sharps 4K-Display für Smartphones mit 806 DPI und 3.840 mal 2.160 Pixeln Auflösung.

Geht es nach dem japanischen IT-Konzern, sollen solche extrem hochauflösenden Bildschirme ab 2016 Bestandteil von Smartphones werden. Sie könnten aber auch für Virtual-Reality-Brillen interessant werden, bei denen hohe Auflösungen durch die Nähe zum menschlichen Auge und die Nutzung von Vergrößerungslinsen von besonderer Wichtigkeit sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden