Mo, 18. Dezember 2017

In Einkaufszentrum

14.04.2015 11:42

Kind (4) verlor Fingerglied bei Rolltreppensturz

Grausiger Unfall am frühen Montagabend in einem Einkaufszentrum im Innsbrucker Stadtteil Hötting: Eine Vierjährige, die gemeinsam mit ihrer Mutter mit der Rolltreppe in den nächsten Stock fuhr, kam kurz vor Ende der elektrischen Treppe zu Sturz und geriet mit der Hand unter die sogenannte Kammplatte. Dabei wurde dem Mädchen ein Fingerglied abgetrennt, an einem weiteren Finger erlitt die Kleine einen Bruch. Das schwer verletzte Mädchen wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Mutter und Tochter wollten in den frühen Abendstunden von der unteren Etage ins Erdgeschoß fahren, als es zum dramatischen Unfall kam. Mit schweren Verletzungen an der Hand wurde die Vierjährige ins Spital eingeliefert.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr fanden wenig später das abgetrennte Fingerglied und brachten es in die Klinik nach. Ob es wieder angenäht werden konnte, ist nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden