So, 27. Mai 2018

SP vs. KP

13.04.2015 14:23

Hetz um den 1. Mai

Na, das wird noch eine richtige Hetz rund um den 1. Mai. Wie berichtet, hatten die Sozialdemokraten angekündigt „zurück zu den Wurzeln“ zu wollen. Sprich, die Mai-Manifestation sollte nach ein paar Jahren wieder auf dem Grazer Hauptplatz stattfinden. Machtvoll, mit ein paar tausend Leuten und quasi als Wahlkampf-Auftakt. Gut!

Nur blöd an der ganzen G’schicht, dass schon geraume Zeit davor (genau am 12. März) die Kommunisten Demonstration und Kundgebung am selben Ort angemeldet hatten. Same time, same station, würden die Engländer sagen…

Die Dunkelroten können jedenfalls auf eine schriftliche Anmeldung bei der Polizei (siehe Faksimile) und ein kurzes, formloses Schreiben der Landespolizeidirektion – „…Versammlung kann wie angemeldet stattfinden…“– pochen. Und dort steht auch explizit drinnen, dass es eine „Abschlusskundgebung vor dem Rathaus“ geben wird. Die SP wiederum will – nach einer zwei Tage dauernden Schrecksekunde – auch eine Zustimmung haben. Und zwar die der Stadt Graz nämlich. Also ist der Hauptplatz ihr „Aufmarschgebiet“, sind die Roten überzeugt. Die Polizei habe, bevor sie die Genehmigung der KP durchgewunken hätte, nicht in den Computer geschaut, wo die SP-Platzreservierung bereits evident gewesen sei.

Wie auch immer, kurios ist die ganze G’schicht schon. Und man darf gespannt sein, wie das Match um den 1. Mai ausgeht… Sie wollen bei der Landtagswahl hoch hinaus, die steirischen Grünen. Am liebsten eine Regierungsbeteiligung – was aber, sollten Rot/Schwarz nicht völlig einbrechen, schon aufgrund der Proporzabschaffung nicht gespielt werden wird. Wie auch immer. Spitzenkandidat Lambert Schönleitner hat’s mit der Höhenluft schon einmal probiert, am Eggenberger Bauernmarkt per Hochrad. Hat, so Augenzeugen, gar nicht schlecht geklappt, bloß beim Bremsen gab’s für den Obergrünen Probleme. Nix wird’s mit einer Kandidatur der „Gemeindeinitiative“ bei der Landtagswahl. Das wurde Montag per Aussendung zementiert. Ob allerdings der eine oder andere Kämpfer der Gemeindeinitiative von sich aus antritt, das könne nicht ganz ausgeschlossen werden, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden