So, 19. November 2017

Popo im Pool

13.04.2015 12:31

Liliana Nova: Nackte Erfrischung beim Coachella

Beim Coachella-Festival in Kalifornien geht es auch dieses Jahr ganz schön heiß zu: Top-Promis wie Rihanna, Alessandra Ambrosio und Bradley Cooper genießen dieser Tage Musik, Tanz und mehr beim größten Hippie-Festival des Jahres. Kein Wunder, dass es da auch mal einer ordentlichen Erfrischung bedarf. Die hat sich Lothar Mattäus' Ex Liliana Nova geholt - mit einem Nackerpatzl-Sprung in den Pool.

Die Temperaturen im kalifornischen Indio sind ähnlich heiß wie die Stimmung beim Coachella-Festival. Und nach einem durchtanzten Tag unter gleißender Sonne ist wohl nichts erfrischender als ein Sprung ins kühle Nass. Das dachte sich vermutlich auch Liliana Nova, die sich mit ihren Freundinnen unters feiernde Promi-Volk gemischt hat, und planschte eine Runde im Pool.

Dumm nur, dass die Mädels beim Packen ihrer Koffer offensichtlich darauf vergessen haben, ihre Bikinis mitzunehmen. Doch kein Problem für die 27-Jährige, die einfach pudelnackert im Hotelpool untertauchte. Zur Freude ihrer Fans - denn für die gab's den Erinnerungsschnappschuss vom Nackerpatzlbad freilich auf Instagram.

Etwas gesitteter geht's da übrigens bei Kendall Jenner, Hailey Baldwin und ihren Freundinnen zu. Die kleine Schwester von Kim Kardashian feiert momentan auch am Coachella - Abkühlung gibt's bei ihr aber nur im Bikini...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden