Di, 21. November 2017

Bildung von morgen

13.04.2015 11:53

So modern sind Wiens Unis und Gymnasien in Zukunft

Klangtheater, Kinosaal, offene Lernzonen und Terrassen-Landschaften: Wo und wie Wiens Akademiker von morgen studieren, das zeigen die neuesten Projekte der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). Für die nächsten Jahre sind gleich drei topmoderne Höhere Schulen und fünf neue Universitätsgebäude geplant.

Wien wird 2015 jüngstes Bundesland. Jeder zehnte Bewohner studiert mittlerweile - Tendenz steigend. Die "Krone" hat sich bei der BIG umgehört: Welche neuen Projekte machen Schule?

  • BOKU: Ein 5.250 m² großer Neubau ersetzt das alte Gasthaus Türkenwirt (Döbling). Im Spätherbst soll die Abrissbirne zuschlagen. Geplant sind ein Hörsaal für 400 Studenten, eine Mensa und ein TÜWI-Lokal mit Gastgarten. Kostenpunkt: 16,7 Millionen Euro.
  • Future Art Lab: Die Universität für Musik und Darstellende Kunst erhält ein neues Institut auf dem Anton-Webern-Platz (Landstraße). Der 24 Millionen Euro teure Bau startet Mitte 2016. Auch die Filmakademie soll hier einziehen. Den Studenten stehen ein modernes Klangtheater und ein Kinosaal zur Verfügung.
  • Vetmed-Uni: Auf dem Veterinärplatz 1 entsteht ein Mehrzweckbau mit ÖH-Shop, Büros und Anstaltsapotheke. Die sogenannte Homebase bietet Terrassen und Veranstaltungsräume. Derzeit in Planung.
  • TU: Die Technische Universität übersiedelt bis Ende 2019 ins Arsenal (Landstraße). Dort errichtet die BIG um 90 Millionen Euro ein Science Center mit Wasserlabor. Die Panzer- und die Siemenshalle werden entkernt und saniert.
  • Angewandte: Wiens Nachwuchskünstler dürfen sich auf ein zusätzliches Gebäude in der Vorderen Zollamtsstraße 7 freuen. Derzeit laufen noch die Vorbereitungen. Der Schwarze Trakt im Hauptgebäude auf dem Oskar-Kokoschka-Platz wird umfassend saniert.
  • AHS Wien West: Die BIG errichtet auf einem Kasernenareal in der Steinbruchgasse (Hietzing) die AHS Wien West. Eine denkmalgeschützte Reithalle und ein Mannschaftsgebäude werden umfunktioniert, zwei Gebäude neu errichtet. Auf Sportskanonen warten drei Turnhallen, ein Kleinspielfeld und ein Volleyballplatz.
  • Lessinggasse: Das BORG und das BRG Wien 2 finden in der Lessinggasse ein neues Zuhause mit Bibliothek, unterirdischen Turnsälen und Sonderunterrichtsräumen. In den Pausen können die Schüler in dem neu gestalteten Innenhof und auf Teilen der Dachfläche entspannen. Ebenfalls geplant: eine dreigeschoßige Wohnsammelgarage für Anrainer in dem Gebäudekomplex.
  • Das Bildungsquartier Aspern Seestadt Teil II befindet sich derzeit in der Planungsphase. Die Einrichtung kombiniert AHS sowie BHS und soll rund 1150 Schülern Platz bieten.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden