Di, 21. November 2017

„Gutes Gespräch“

13.04.2015 10:17

Rosberg legt Zwist mit Hamilton ad acta

Für Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg ist der Streit mit seinem Mercedes-Stallrivalen Lewis Hamilton nach dem China-Grand-Prix erledigt. "Wir hatten ein sehr gutes Zusammensitzen, eine gute Diskussion. Da war viel konstruktive Kritik", beschrieb der Deutsche in einer Twitter-Botschaft an einen Fan die Nachbereitung des Rennens in Shanghai.

"Das ist jetzt für alle eine Sache der Vergangenheit."

Rosberg hatte China-Sieger Hamilton vorgeworfen, seinem Rennen durch angebliche Tempoverschleppung geschadet zu haben. Während der englische Weltmeister am Sonntag klar den Ton angab, übte Ferrari-Mann Sebastian Vettel als Dritter großen Druck auf den am Ende zweitplatzierten Rosberg aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden