Sa, 26. Mai 2018

Für vier Spiele

10.04.2015 07:37

"Sch...land Frankreich!" Ibrahimovic wird gesperrt

Nicht einmal der (zumindest buchstäblich) große Zlatan Ibrahimovic kann sich alles erlauben. Sein Sager, wonach Frankreich ein "Sch...land" sei, brachte dem launischen PSG-Superstar eine Sperre von vier Spielen ein. Was Ibra abseits des Rasens sonst noch für "Schmankerl" liefert - im Video oben sehen Sie seine 30 schrägsten Karriere-Momente.

Am Donnerstag hätte Ibrahimovic bei der Disziplinarkommission des französischen Verbandes zur Anhörung erscheinen müssen - tat er aber nicht. "Ibra" schickte seinen Anwalt, verzichtete auf eine persönliche Rechtfertigung seiner verbalen Entgleisung. Die Reaktion der Kommission: vier Spiele Sperre.

Am Samstag im Ligapokalfinale gegen den SC Bastia darf Ibrahimovic noch spielen, danach muss er für vier Meisterschaftspartien auf der Tribüne Platz nehmen.

Wahlheimat beleidigt
Ibrahimovic hatte im März nach einer 2:3-Niederlage PSGs bei Girondis Bordeaux seine Wahlheimat Frankreich als "Scheißland" bezeichnet. Dafür bekam er jetzt die Rechnung präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden