Do, 23. November 2017

OP gut verlaufen

09.04.2015 16:34

27-Jährige nach Safariunfall auf Weg der Besserung

Marie L. (27) ist noch im künstlichen Tiefschlaf, ihr Zustand ist aber stabil. Die Wahl-Salzburgerin war im afrikanischen Botswana bei einer Safari schwer verletzt worden. Die junge Frau saß am Beifahrersitz eines Pick-ups, als dieser vermutlich von einem Elefanten gerammt wurde.

"Die Operation hat fünf Stunden gedauert und ist gut verlaufen", erzählt Harald S. erleichtert im Gespräch mit der "Krone". Er ist der Schwiegervater in spe von Marie L. Die Musikerin wurde bei einem Safariunfall in Afrika schwer verletzt und von Botswana mit einer Zwischenstation nach Südafrika transportiert.

"Mein Sohn bleibt bis auf Weiteres an ihrer Seite", so Harald S.: "Jetzt gilt es, eine Betreuungskette zu organisieren." Die studierte Musikerin ist derzeit nicht transportfähig und wird noch länger in Johannesburg bleiben müssen. Bei dem chirurgischen Eingriff wurden vor allem Knochenbrüche behandelt. Durch die zerbrochene Windschutzscheibe des Wagens wurde die Wahl-Salzburgerin im Gesicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden