Di, 22. Mai 2018

Fordert Abschaffung

09.04.2015 10:32

Obama kämpft gegen Umerziehung von Homosexuellen

Wenn es nach US-Präsident Barack Obama geht, soll demnächst in allen Bundesstaaten die sogenannten Konversionstherapie abgeschafft werden. Viele evangelikale Christen halten Homosexualität für eine Krankheit und bieten Lesben, Schwulen und Transgender-Personen "Behandlungen" an.

"Als Teil unseres Einsatzes zum Schutz der Jugend Amerikas unterstützt diese Regierung Anstrengungen, den Einsatz von Konversionstherapien bei Minderjährigen zu verbieten", erklärte Obamas Beraterin Valerie Jarrett am Mittwoch auf der Webseite des Weißen Hauses.

Selbstmord einer Betroffenen trat Protestlawine los
Damit reagierte das Weiße Haus auf eine Petition, die mittlerweile von 120.000 Menschen unterschrieben wurde. Die Kampagne wurde nach dem Selbstmord des 17-jährigen Transgender-Mädchens Leelah Alcorn ins Leben gerufen. Sie war am 28. Dezember des Vorjahres vor einen fahrenden Lkw gesprungen und wurde tödlich verletzt. In einem Abschiedsbrief, den sie auf ihrer Tumblr-Seite wenige Stunden vor ihrem Suizid veröffentlicht hatte, schilderte sie ihr Leben "in Gefangenschaft" und warum sie dieses beenden wollte: "Ich werde erst in Frieden ruhen, wenn eines Tages Transgender-Menschen nicht so behandelt werden wie ich. Mein Tod muss etwas bedeuten. Repariert die Gesellschaft. Bitte."

Konversionstherapie in Kalifornien und New Jersey verboten
In den Bundesstaaten Kalifornien und New Jersey sind die höchst umstrittenen Behandlungen für Minderjährige bereits verboten. Eine Reihe von Verbänden aus Medizinern und Psychologen sprach sich in den USA bereits gegen die Therapie zur "Konvertierung" von Homosexuellen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ausnahme in IG-L-Zonen
E-Autos mit neuer Regelung bald auf Überholspur
Österreich
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Festnahmen in Linz
Asylwerber als Dealer: 480 Kilo Drogen verkauft
Oberösterreich
Trauer im Wiener Zoo
Malende Orang-Utan-Dame „Nonja“ gestorben
Österreich
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden