Mo, 11. Dezember 2017

"Qualität in Gefahr"

09.04.2015 09:02

Ärztestreit: Primaria wirft alles hin!

"Nach zehn Jahren erfolgreicher Institutsleitung lege ich alle Spitalsfunktionen mit Oktober 2015 zurück": Primaria Barbara Neudorfer von der Sehschule der Barmherzigen Brüder sieht durch die Gehalts-"Reform" Ausbildung und Versorgungsqualität in Gefahr.

Diesen Knalleffekt zu Beginn der Ärztebefragung über den "Systemwechsel" bei Arbeitszeit und Bezahlung begründet Neudorfer so: "Für die österreichweit bekannte Institution Sehschule der Barmherzigen Brüder bedeutet der Wegfall der Ambulanzgebühren, keine neuen Fachärzte für Kinderaugenheilkunde sowie die Spezialdisziplinen Strabologie und Neuroophthalmologie zu bekommen. Ohne eine ausreichende Anzahl von Vollzeitfachärzten können die vorhandenen Ausbildungsstellen ab Herbst nicht mehr besetzt werden. Somit sind große Teile der in der neuen Ausbildungsordnung für Augenheilkunde festgelegten Lerninhalte nicht mehr zu vermitteln, und damit ist auch die Ausbildung zum Facharzt für Augenheilkunde bedroht."

"Qualität ist in Gefahr"
Die Qualität der Patientenversorgung sei in Gefahr: "Kinder und Erwachsene mit komplexen Krankheitsbildern und die in der Spezialambulanz betreuten behinderten Patienten - in Summe etwa 16.000 - können durch fehlendes ärztliches Personal nicht mehr adäquat versorgt werden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden