So, 17. Dezember 2017

Pilotprojekt

08.04.2015 08:51

Microsoft will gezielt Autisten anwerben

Der US-Konzern Microsoft hat ein Programm zur Einstellung von Autisten gestartet. "Menschen mit Autismus bringen Stärken, die wir bei Microsoft brauchen", schrieb Microsofts Vizechefin Mary Ellen Smith, deren 19-jähriger Sohn selbst Autist ist, im firmeneigenen Blog.

"Jedes Individuum ist anders, einige haben eine unglaubliche Fähigkeit, Informationen zu speichern, auf einem detailreichen und tiefgründigen Niveau nachzudenken oder sie sind herausragend in Mathematik oder Programmieren", fügte Smith hinzu. Diese Talente wolle das Unternehmen ausschöpfen.

Im Zuge des neuen Pilotprogramms sollen Menschen mit autistischer Störung für den Firmenhauptsitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington rekrutiert werden. Partnerunternehmen bei dem Projekt ist Specialisterne, das gezielt Menschen mit Autismus vermittelt, um deren besondere Fähigkeiten für den Markt nutzbar zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden