Sa, 16. Dezember 2017

OP am Uterus

07.04.2015 11:04

Kim Kardashian: Drama um Babywunsch

Kim Kardashian muss womöglich für ihr heiß ersehntes zweites Kind auf eine Leihmutter zurückgreifen. Denn die 34-Jährige, die ihre Tochter North West im Juni 2013 zur Welt brachte, musste sich einer Operation am Uterus unterziehen, damit ihr Kinderwunsch eventuell doch noch in Erfüllung geht.

In der aktuellen Folge ihrer Realityshow "Keeping Up with the Kardashians" wurden Szenen gezeigt, in der Kim Kardashian in einer Klinik ist. Es gab wohl bei der Geburt ihres ersten Kindes Komplikationen, weshalb sie nicht unbedingt ein weiteres Mal schwanger werden kann.

Der Arzt empfahl der Ehefrau von Kanye West, es in Erwägung zu ziehen, eine Leihmutter ihr Kind austragen zu lassen. Mit einer weiteren Schwangerschaft bestehe ein Risiko für Mutter und Kind. Für die TV-Schönheit scheint dies aber nicht unbedingt eine Option zu sein.

Sie erklärte kurz vor der OP: "Ich würde jedes Geld der Welt ausgeben, um mein Kind selbst austragen zu können. Ich würde mich gar nicht trauen, jemanden zu fragen, die Leihmutter zu sein." Es gebe nichts auf der Welt, was sie sich mehr wünsche, als wieder schwanger zu sein.

Immer wieder erklärte Kardashian bereits, wie hart sie und ihr Mann an einem zweiten Baby arbeiteten. Von 500 Mal Sex in der Woche war sogar die Rede. Zu versuchen, ein zweites Kind zu machen, sei allerdings lange nicht mehr so spaßig wie beim ersten Kind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden