Sa, 18. November 2017

Kein Aprilscherz

07.04.2015 07:56

Robert Pattinson hat sich mit FKA Twigs verlobt

Robert Pattinson soll seiner Freundin FKA Twigs wirklich einen Heiratsantrag gemacht haben. Nachdem vermutet wurde, es handle sich bei der Verlobung um einen Aprilscherz, will das US-Magazin "People" jetzt herausgefunden haben, dass die Heiratspläne des Paares tatsächlich stimmen. Die Zeitschrift beruft sich auf das Umfeld der beiden. Die Sprecher des "Twilight"-Schauspielers, der seit sechs Monaten mit der Musikerin zusammen ist, wollten sich allerdings nicht zu dem Thema äußern.

Rapper T-Pain war der Erste, der über die angebliche Hochzeit des Paares sprach. Scheinbar verärgert erklärte er gegenüber dem Magazin "Vulture", dass FKA Twigs nicht an seiner neuen Platte mitarbeiten würde, weil sie jetzt verlobt sei.

Er fügte hinzu: "Ja, mit dem guten, alten Patty (Robert Pattinson). Ich weiß nicht, ob sie es geheim halten wollte." Nachdem sich die Neuigkeiten im Netz verbreitet hatten, dementierte T-Pain seine Bekanntmachung und behauptete, es sei nur ein Aprilscherz gewesen.

Schon in der Vergangenheit äußerten sich Freunde von Pattinson und FKA Twigs, dass die beiden unzertrennlich seien und der 28-Jährige die Sängerin unbedingt heiraten wolle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden