Mo, 21. Mai 2018

Mehrere Unfälle

06.04.2015 18:12

Blechsalat zu Ostern: Verletzte auf Tirols Straßen

Schneefälle und Regen sind in diesem Jahr zu Ostern wohl der Grund dafür, dass speziell die Motorräder in den Garagen blieben. Dennoch kam es auch heuer rund um das Auferstehungsfest zu mehreren Verkehrsunfälle, bei denen Personen verletzt wurden. Gleich zwei Mal mussten die Einsatzkräfte im Zillertal ausrücken.

In der Nacht auf Ostersonntag wollte ein 18-jähriger Einheimischer gegen 1.35 Uhr auf der Zillertaler Dörferstraße bei Aschau mit seinem Pkw angeblich einem Tier ausweichen. Der Wagen geriet dabei auf das Bankett und überschlug sich. Der Lenker und sein ebenfalls 18-jähriger Freund am Beifahrersitz wurden erheblich verletzt und mussten in das Krankenhaus nach Schwaz gebracht werden.

Kollision mit Taxi

Rund drei Stunden später sorgte ein Unfall in Innsbruck für einen Blechsalat: "Ein Probeführerscheinbesitzer hat an der Kreuzung Siebererstraße-Kaiserjägerstraße eine Stopptafel nicht beachtet und krachte in ein Taxi", heißt es von Seiten der Polizei Wilten. Sowohl der Taxilenker (63), als auch der 21-jährige Einheimische wurden dabei leicht verletzt.
Am Ostersonntag kurz vor Mittag dürfte dann eine einheimische Autolenkerin (27) auf der B 171 bei Wattens einen 21-jährigen Motorradfahrer übersehen haben. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision. Der Biker stürzte und zog sich neben Prellungen und Abschürfungen eine schwere Gehirnerschütterung zu.

Zillertaler gegen Baum gekracht

Bei Stumm geriet ein 24-jähriger Deutscher am Montag Nachmittag mit seinem Mercedes auf die Gegenfahrbahn und touchierte mit dem Pkw eines Zillertalers (53). Der Einheimische kam von der Straße ab und krachte gegen einen Baum. Die beiden verletzten Männer wurden ins Krankenhaus nach Schwaz gebracht.

Und in Fulpmes krachte ein Pkw gegen einen Linienbus. Dabei wurden fünf Personen verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden