Di, 22. Mai 2018

Viele Brände

06.04.2015 16:50

Heißes Osterwochenende für Feuerwehren

Großeinsatz für steirische Feuerwehren an den Osterfeiertagen. In Kainbach brannte eine Tischlerei nieder; der Schaden beträgt mindestens 300.000 Euro. In Knittelfeld musste ein Mehrparteienhaus über Nacht evakuiert werden, in Graz drang Qualm aus einer Wohnung, und in der FH Joanneum entzündete sich ein Öllappen.

Wegen eines überhitzten Kochtopfs – der Besitzer hatte die Wohnung verlassen – drang Samstagabend in der Lissagasse dichter Rauch ins Freie. Die Feuerwehr musste die Tür aufbrechen, hatte die Lage dann aber schnell im Griff. Es entstand geringer Schaden.

Das Ärgste wurde auch am Sonntag in der Alten Poststraße verhindert, wo im Labor der FH Joanneum durch die Selbstentzündung eines mit Öl getränkten Lappens ein Brand ausgebrochen war. 21 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

20 Personen in Knittelfeld evakuiert
Nach einem Feuer, das Samstagabend aus ungeklärter Ursache im zweiten Stock in einem Vorraum ausgebrochen war, musste in Knittelfeld das Haus Schulgasse 30 für eine Nacht evakuiert werden. Die Bewohner, elf Erwachsene und neun Kinder, schliefen bei Verwandten oder in Hotels.

Möglicherweise durch einen nahe der Werkstatt abgestellten defekten Klein-Lkw brach Samstagnacht in Kainbach-Schaftal in einer Tischlerei ein Feuer aus, das das gesamte Gebäude zerstörte. Mehr als 110 Feuerwehrleute standen im Einsatz und konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden