Di, 22. Mai 2018

Pfarre Leoben-West

06.04.2015 15:29

Priester legt Amt aus Liebe zu Frau zurück

Eine bemerkenswerte Botschaft verkündete der Leobner Dechant Maximilian Tödtling (45) bei der Ostermontag-Messe in Donawitz: Er wird ab September nicht mehr Priester sein. Jahrelang hat er bereits eine Beziehung mit einer Frau, nun wollen sie heiraten. "Ich bitte euch, keine Aktionen für meinen Verbleib anzuzetteln", sagte Tödtling zu seinen Schäfchen.

Seit acht Jahren leitet der beliebte Tödtling den Pfarrverband Leoben-West (Waasen, Hinterberg, Göss, Donawitz). Mit Ende August wird er von allen Ämtern entbunden, beim Papst wird er um Laisierung ansuchen. Den Grund nennt Tödtling ganz offen: Er hat eine Beziehung mit Nora Musenbichler (Koordinatorin der Vinziwerke). Die beiden wollen bald heiraten.

"Wir möchten uns nicht mehr verstecken müssen. Dieser Schritt fällt mir nicht leicht, andererseits bin ich sehr froh, wieder ganz wahrhaftig leben zu können", sagte Tödtling am Ostermontag. Die Diözesanleitung um Diözesanadministrator Heinrich Schnuderl habe bis jetzt sehr verständnisvoll reagiert. "Sie helfen mir auch, meine Zukunft weiter gut zu gestalten." Die Pfarre Waasen dürfte künftig vom Leobner Stadtpfarrer Markus Plöbst betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden