Sa, 26. Mai 2018

Lebt nur im Iran

06.04.2015 21:35

Wissenschaftler beschreiben neue Großwaran-Art

Deutsche Wissenschaftler haben eine neue Großwaran-Art identifiziert. Die Varanus nesterovi getaufte Raubechse aus der Verwandtschaft des Wüstenwarans werde bis zu 1,20 Meter lang und komme nur in einem äußerst kleinen Gebiet entlang des Südwestrandes des Zagros-Gebirges im Iran vor, berichtete das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn.

Benannt ist die neue Waran-Art nach einem russischen Forscher, der schon 1914 drei Exemplare dieses Warans an der irakisch-iranischen Grenze gesammelt und als neu erkannt hatte. Zu ihrer Beschreibung sei der Wissenschaftler in den Wirren nach der Oktoberrevolution aber nicht mehr gekommen, sagte Wolfgang Böhme vom Forschungsmuseum. Auch das amerikanische Nationalmuseum in Washington besitzt demnach seit 1964 ein solches Tier aus dem Südwest-Iran, konnte dessen Identität aber ebenfalls nicht klären.

Böhme entdeckte eines der drei 1914 gesammelten Tiere bereits in den 1980er-Jahren im Magazinbestand des Zoologischen Museums Sankt Petersburg. Auf Basis der insgesamt vier Exemplare identifizierte er die Art nun mit zwei seiner Studenten und zwei russischen Kollegen.

Stammesgeschichtlich sehr alte Waran-Art
Fast alle Merkmale von Varanus nesterovi sind demnach besonders ursprünglich und deuten auf eine stammesgeschichtlich sehr alte Waran-Form hin. Das Team um Böhme hat nach Angaben des Bonner Forschungsmuseums bereits 15 andere Waran-Arten entdeckt. Varanus nesterovi werde im "Russian Journal of Herpetology" vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wettbewerbe boomen
Laufen ist Frauensache
Gesund & Fit
„Zieh dir T-Shirt an!“
Mark Wahlbergs Töchter genervt von Oben-ohne-Fotos
Stars & Society
Erste-Liga-Finale
7:1 hilft Ried NICHTS, Wr. Neustadt holt Platz 3!
Fußball National
„Freue mich riesig!“
Harnik-Wechsel von Hannover zu Werder perfekt
Fußball International
Zu viele Fünfer
Mathematik-Fiasko bei der Zentralmatura
Österreich
„Geld absolutes Maß“
„Das tut weh!“ Sturm nach Jeggo-Abgang verwundert
Fußball National

Für den Newsletter anmelden