Mo, 20. November 2017

Nach Flucht gefasst

03.04.2015 12:36

Maskierter Räuber überfällt Apotheke in Wien

Ein 41-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in der Wiener Innenstadt eine Apotheke ausgeraubt. Ihm gelang mit der Beute die Flucht. Rund zweieinhalb Stunden später klickten für den Verdächtigen dann aber die Handschellen. Er wurde von Beamten der Bereitschaftseinheit am Praterstern in der Leopoldstadt festgenommen.

Gegen 18 Uhr betrat der mit einer Sturmhaube maskierte und mit einem Schlagstock bewaffnete Mann die Apotheke in der Rotenturmstraße. Er flüchtete mit Bargeld, eine Sofortfahndung blieb zunächst erfolglos. Verletzt wurde niemand, berichtete die Polizei am Freitag.

Um 20.30 Uhr beobachteten dann Polizisten am Praterstern den 41-Jährigen beim Hantieren mit dem Totschläger. Er wurde daraufhin kontrolliert und durchsucht. Dabei stellten die Beamten neben der verbotenen Waffe auch Bargeld und eine Sturmhaube mit ausgeschnittenen Löchern für Augen und Nase sicher.

Auch die Personenbeschreibung passte auf den Apothekenräuber. Der 41-Jährige täuschte bei seiner Festnahme einen epileptischen Anfall vor, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Das half ihm aber auch nicht aus der Patsche. Der mutmaßliche Räuber wurde zuerst ins Spital gebracht und anschließend in die Justizanstalt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden