Fr, 25. Mai 2018

17-Jähriger in Haft

03.04.2015 09:31

Spanien: Teenager droht mit Attentat bei Cupfinale

Das Chaos rund um das spanische Pokalfinale am 30. Mai nimmt kein Ende: Zuerst wurde es wegen befürchteter Ausschreitungen von Madrid nach Barcelona verlegt, jetzt drohte ein Teenager mit einem Anschlag.

Spanischen Medienberichten zufolge soll ein 17-Jähriger aus Molina de Segura mit einem Bombenattentat gedroht haben und von der Polizei festgenommen worden sein. Der Jugendliche hat offenbar via soziale Medien seine Pläne kundgetan und so die Behörden auf den Plan gerufen.

Real lehnte Spiel in Madrid ab
Zuvor war das Spiel zwischen dem FC Barcelona und Athletic Bilbao von Madrid nach Barcelona verlegt worden, weil Real die Austragung in seinem Heimstadion ablehnte. Der Champions-League-Sieger befürchtete Ausschreitungen und politische Demonstrationen der Fans beider Klubs - Katalanen (Barcelona) und Basken (Bilbao) streben schließlich nach der Unabhängigkeit ihrer Regionen. Aus diesem Grund verlegte der nationale Fußballverband das Endspiel nach Barcelona.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden