Mi, 23. Mai 2018

Fund in Ägypten

03.04.2015 08:02

Archäologen legen Priestergräber mit Fresken frei

Französische Archäologen haben auf dem Pyramiden-Areal von Sakkara in Ägypten die Gräber zweier Priester aus der 6. Dynastie (ca. 2318 bis 2168 vor Christus) freigelegt. Die gut erhaltenen Grabkammern enthalten Wandmalereien von ungewöhnlicher Farbfrische, wie das Portal ahram.org unter Berufung auf das Ministerium für Altertümer berichtete.

Die Priester mit den Namen Ankhti und Saby standen demnach im Dienst des Pharaos Pepi II. Die Malereien zeigen religiöse Rituale, darunter Opferhandlungen für Götter. Die beiden Gräber wurden südlich der Stufenpyramide des Djoser gefunden, die den Mittelpunkt der großen Totenstadt von Sakkara bildet.

In Sakkara wurden Könige, Königinnen und Beamte verschiedener Dynastien des antiken Ägypten beigesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden