Fr, 25. Mai 2018

Sparsam oder teuer?

10.04.2015 21:41

Schadet untertouriges Fahren wirklich dem Motor?

Untertouriges Fahren kann zu unangenehmem und schädlichem Motor-Stottern. Moderne Autos vertragen aber überraschend geringe Drehzahlen. Mehr noch: Sie wollen sie sogar. Was nach einem Widerspruch klingt, erklärt Hans-Georg Marmit, Kraftfahrzeugexperte der Sachverständigenorganisation KÜS:

"Das sogenannte untertourige Fahren ist tatsächlich schlecht für das Auto. Bei extrem niedrigen Drehzahlen kurz vor dem Abwürgen ruckelt oder stottert der Motor spürbar – oder präziser: die Kurbelwelle. Und zwar umso stärker, je langsamer sie sich bewegt. Die Vibrationen setzen sich im ganzen Motorraum fort und erhöhen der Verschleiß. Normalerweise fährt jedoch niemand so, schon allein weil es sich unangenehm anfühlt.

Empfehlenswert ist jedoch das sogenannte niedertourige Fahren mit Drehzahlen um die 2.000 Touren. Das bedeutet, dass man immer den höchstmöglichen Gang wählen sollte, bei dem der Motor noch rund läuft. Das kann selbst in der Stadt durchaus der fünfte sein. Vor allem Diesel und Benziner mit Turboaufladung absolvieren diese niedertourige Fahrweise problemlos, weil sie schon im Drehzahlkeller viel Kraft zur Verfügung stellen.

Moderne Exemplare lassen sich auch mit 1.200 oder noch weniger Umdrehungen fahren. Häufig sorgen Ausgleichswellen oder Fliehkraftpendel dafür, dass es nicht zu störenden und verschleißfördernden Vibrationen kommt. Dieses sehr drehzahlarme Fahren dürfte bei Neuwagen in Zukunft sogar obligatorisch werden. Experten sprechen hier vom sogenannten "Downspeeding", das beim Erreichen der künftigen strengeren Emissionsnormen helfen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden