Mo, 18. Dezember 2017

Polizei greift durch

02.04.2015 09:11

Angezeigt: Frau zog auf Google Street View blank

Weil sie sich barbusig vor einem von Googles Street-View-Kamerawagen präsentiert hat, wird eine Australierin jetzt vor Gericht zitiert. Der 38-jährigen Karen Davis aus dem südaustralischen Port Pirie drohe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eine Geld- oder sogar Haftstrafe, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Davis hatte ihr T-Shirt hochgezogen, als sie vor zwei Monaten einen der mit Panoramakameras bestückten Wagen des Internetkonzerns sah, wie sie der Zeitung "The Advertiser" berichtete. "Ich habe mich entblößt, als er vorbeifuhr, und dann ist er zurückgekommen und hat noch einmal gefilmt, wohl um sicherzugehen, dass die Aufnahme stimmt", zitierte die Zeitung sie.

Die Aufnahmen in Port Pirie, 230 Kilometer nördlich von Adelaide, fanden ihren Weg auf Googles Straßendienst Street View und von dort schnell in soziale Netzwerke, sodass schließlich auch die Polizei davon Wind bekam. "Wir haben sehr viele Beschwerden erhalten", erklärte diese gegenüber der Zeitung – und greift daher nun durch.

Karens Handlung sei vergleichbar mit dem Entblößen der Genitalien in der Öffentlichkeit, und die erwarte sich, dass die Polizei durchgreife, begründet die Exekutive ihre Null-Toleranz-Politik.

Karen selbst versteht all die Aufregung nicht: Sie habe niemandem geschadet. Außerdem sei sie der Meinung, dass die Polizei Wichtigeres zu tun habe: "Was ist mit den Drogendealern und den Morden in der Stadt? Sollte man sich nicht darauf konzentrieren?"

Immerhin: Auf Street View sind die nackten Tatsachen inzwischen nicht mehr zu sehen. Karen wurde kurzerhand "ganzkörperverpixelt".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden