So, 19. November 2017

Handball-Liga

01.04.2015 21:57

Bregenz revanchiert sich bei Fivers für Cup-Pleite

Beide Wiener Klubs haben am Mittwoch in der 9. Runde des Oberen Play-offs der Handball-Liga Austria Niederlagen kassiert. Fivers WAT Margareten unterlag in einer Revanche für das Cup-Finale vom vergangenen Wochenende in Bregenz 21:27 und West Wien kassierte gegen Krems eine 29:35-Heimniederlage. Damit ist West Wien vor der letzten Runde fix Dritter, die Fivers sind Vierter und Krems ist Fünfter.

Für die Fivers war die Platzierung schon vor dem Gastspiel im "Ländle" festgestanden. Daher agierte der Cupsieger nach dem kräfteraubenden 37:34 nach Verlängerung im Cup-Duell mit dem Rekordmeister auch nicht mit letzter Konsequenz. Die Gastgeber allerdings rückten mit diesem Erfolg bis auf einen Punkt an Tabellenführer Hard heran, können den Meister in der letzten Play-off-Runde beim Gastspiel in Krems am 11. April noch überholen.

Leisten West Wiener den Fivers Schützenhilfe?
Dafür würden sie allerdings Schützenhilfe der West Wiener bei deren Auftritt in Hard benötigen, allerdings ist fraglich, ob die bereits fix drittplatzierten Wiener noch 100 Prozent geben werden, immerhin geht es kurzfristig um nichts mehr. Sie hätten bei einem Sieg gegen die Kremser selbst noch in den Kampf um Platz eins eingreifen können, die Wachauer revanchierten sich aber für die 25:38-Heimschlappe im Februar gegen West Wien.

Zwei Viertelfinal-Paarungen bereits fix
Mit Fivers gegen Krems und West Wien gegen HC Linz AG stehen zwei Viertelfinal-Paarungen bereits fest. Die Linzer unterlagen im Schlager des Unteren Play-offs zwar bei Verfolger Schwaz Tirol 30:33, haben das direkte Duell aber gewonnen und können so bei noch einer zu spielenden Runde und zwei Zählern Vorsprung nicht mehr eingeholt werden. Schwaz Tirol wird es mit dem Zweiten des Oberen Play-offs zu tun bekommen.

Rechenspiele um Platz drei
Der letzte Viertelfinal-Platz wird noch vergeben. Bärnbach/Köflach setzte sich mit einem 30:27-Heimsieg gegen St. Pölten einen Punkt vor den Niederösterreichern an die dritte Stelle. Leoben ist punktgleich mit Bärnbach/Köflach Vierter. Der Sieger aus Leoben gegen Bärnbach/Köflach schnappt sich Platz drei. Bei einem Remis und gleichzeitigem St.-Pölten-Heimsieg gegen Schwaz Tirol würde eine interne Dreier-Tabelle entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden