Sa, 16. Dezember 2017

Frau verletzt

01.04.2015 12:52

Kampfhund-Attacke: Nun Debatte um richtige Haltung

Schock für eine Spaziergängerin in Gerasdorf bei Wien: Als die Frau und ihre beiden Beagles auf der Straße unterwegs waren, wurden sie plötzlich von einem aggressiven Kampfhund angefallen. Viele fragen sich jetzt: "Warum passen manche Halter nicht besser auf ihre Vierbeiner auf, wo doch derzeit ohnehin so viel Gift gestreut wird?"

Nicht zum ersten Mal hatte das aggressive Tier jemanden angefallen: "Darum habe ich auch einen weiten Bogen um den Kampfhund gemacht", so die Betroffene. Doch der Rowdy auf vier Beinen, der weder Leine noch Beißkorb trug, hatte bereits Witterung aufgenommen, es kam zur nächsten Attacke. Trotz der Blessuren machte sich dessen Halterin mit dem Kommentar "Ist doch eh nix passiert" aus dem Staub – Anzeige!

Hundebesitzer in Sorge
Angesichts der jüngsten Serien von vergifteten Hunden im ganzen Land schürt dieser Vorfall nun Ängste: "Solange es schwarze Schafe unter den Haltern gibt, ist es doch nicht verwunderlich, dass bei manchen hier Wut entsteht." Dass irre Tierhasser aber als letzte Konsequenz zu Rattengift oder Rasierklingen greifen, wird unbegreiflich bleiben …

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden